Lieblingsessen: Wurzelrahmsauce

Chef Alemán hat mich unlängst nach meinem Lieblingsessen gefragt. Das ist an sich schwierig, weil was macht das Lieblingsessen zum Lieblingsessen? Ist es ein Lebensmittel, auf das man absolut nicht verzichten kann? Etwas, das immer geht? Oder etwas, für das das Herz höher schlägt, auch wenn es nur selten auf den Tisch kommt? Ich habe mich dann für die letzte Variante entschieden und ihm mit „Wurzelrahmsauce“ geantwortet. Er wollte das Rezept wissen, ich dachte, ich schicke ihm den Link und stelle fest, dass es dieses glatt noch nie hierher geschafft hat. Wie ist denn das möglich? Der Fehler sollte natürlich behoben werden 🙂 So also ein zweites „Alltimefavs“-Rezept in Folge.

Lieblingsessen: Wurzelrahmsauce weiterlesen

Advertisements

Paprikaschnitzel mit geröstetem Knödel

Definitiv ein „Alltimefav“ ist das Paprikaschnitzel mit geröstetem Knödel. Nicht unbedingt das leichteste Essen, aber einfach geschmacklich toll und farblich eine wunderbare Herbstmahlzeit – oder einfach für kühlere Tage 🙂

Paprikaschnitzel mit geröstetem Knödel weiterlesen

Vegetarische Pasta mit Rotweinsauce

Dieses vegetarische Rezept ist eigentlich unfreiwillig vegetarisch geworden. Ursprünglich war es mit Rindfleisch geplant – da wir statt dem Wokfleisch allerdings Gulaschfleisch erwischt hatten und etwas in Zeitnot waren, wurde für mich eine fleischlose Variante draus, während der Herzjunge alternativ ein paar Speckwürfel angebraten hat. Soviel zur Vorgeschichte.

Vegetarische Pasta mit Rotweinsauce weiterlesen

Tapas für Anfänger

Letzte Woche hatte ich auf einmal unbändige Lust auf Tapas bekommen – vor allem auf Datteln im Speckmantel. Kurz hatte ich mit dem Gedanken gespielt, einfach essen zu gehen, dann aber festgestellt, dass meine derzeitige Befindlichkeit mich dazu auffordert, die unverplanten Abende lieber daheim zu verbringen. Dann dachte ich: machst dir halt selber welche, kann ja nicht so schwer sein. Ist es auch nicht. Ist ganz einfach. Man nehme:

Datteln. Umwickle sie mit Speck. Befestige dies mit einem Zahnstocher. Lege das Paket ins Backrohr (so bei 180°-200°) bis der Speck knusprig ist. Meiner Erfahrung nach dürften die Speckscheiben sogar etwas dicker sein. Rausnehmen, aufpassen, dass man sich nicht den Mund verbrennt – und fertig!

Und weil drei Datteln im Speckmantel nunmal noch kein Abendessen sind, erinnerte ich mich an das Schälchen Ofenkartoffeln, das wir im Berliner Tapas-Lokal bekamen. Also kurz darüber nachgedacht, das ich mit den Ofenkartoffeln anstellen könnte und einmal die Variante „Käse“ und einmal „mediterran“ mit Olivenöl, Salz und Rosmarin gewählt. Geht gut 🙂

Gefüllte Zucchinipalatschinken 

Endlich hatte ich mal wieder Lust, etwas Neues auszuprobieren. Die Klassiker für den Abend waren zu langweilig, also Inspektor Google befragt und ein Rezept, das für mich halb experimentell klang, ausprobiert und etwas abgewandelt: Gefüllte Zucchinipalatschinken. Ursprungsrezept habe ich übrigens hier gefunden!

Gefüllte Zucchinipalatschinken  weiterlesen

Easy Food: Curryreis mit Gemüse

Meinem Krankenstand ist es geschuldet, dass ich in der Küche mal wieder ein wenig kreativ werden musste. Einkaufen gehen war zu anstrengend, also Bevorratung durchsuchen. Am zweiten Tag fiel die Wahl auf etwas, das Herr Punkt gern als schnelles Abendessen gemacht hat, nur ein wenig abgewandelt: asiatischer Gemüsereise.

Easy Food: Curryreis mit Gemüse weiterlesen

Easy Food: Polenta mit Gemüse

Dank Krankenstand war mittags guter Rat teuer: was könnte man aus den vorhandenen Vorräten zaubern? Meine Wahl fiel auf Polenta mit Gemüse, da ich schon seit Ewigkeiten nichts mehr mit meinem geliebten Maisgries gegessen habe. Das Ergebnis war in 15 Minuten fertig und superlecker.

Easy Food: Polenta mit Gemüse weiterlesen

Französische Zwiebelsuppe

Ich habe ja relativ spät meine Liebe zur Zwiebelsuppe entdeckt. Also ich wäre von selbst quasi nie auf die Idee gekommen, dass mir das schmecken könnte. Dafür mag ich sie jetzt umso mehr. Als ich vor fast genau einem Jahr ein verlängertes Wochenende in Paris verbrachte, habe ich jeden Abend als Vorspeise in allen verschiedenen Lokalen Zwiebelsuppe gegessen – man muss die Gelegenheit ja nützen 🙂 Irgendwann kam ich auf die Idee, selbst eine zu probieren und war recht überrascht, einige sehr einfache Rezepte zu finden. Und weil das so lecker und easy ist, war ich glatt verwundert, dass ich es hier bis dato noch nicht geteilt hatte. Jetzt aber los!

Französische Zwiebelsuppe weiterlesen

Herbstliches Gemüsecurry mit Bulgur & Quinoa

Unlängst wollte ich mal wieder etwas mit der Bulgur/Quinoa-Mischung ausprobieren und kam auf die Idee, eine Currypfanne zu kreieren, Der Riesenpluspunkt dieser Gemüsegetreidegerichte ist, dass sie sättigen ohne einem im Magen zu liegen und noch dazu nicht viel Arbeit sind.

Zutaten

  • Bulgur/Quinoa
  • 1/2 Suppenwürfel
  • Stangenkürbis
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Karotte
  • 1 Tomate
  • Currypaste, Currygewürz, Muskat, Kümmel, Thymian, Petersilie, Kokosflocken, Salz, Sauerrahm

Bulgur/Quinoa-Mischung in Salzwasser kochen, 1/2 Suppenwürfel hinzugeben und 10 Minuten quellen lassen.

In Stücke geschnittene Karotte, Kürbis und Zucchini scharf anbraten. Currypaste und Currypulver dazugeben, mit etwas Suppe aus dem Bulgur/Quinoa-Topf ablöschen und mit etwas mehr Suppe aufgießen (dass der Topfinhalt etwa 1cm unter Wasser steht). Tomate und restliche Gewürze nach Geschmack dazugeben. Gemüse köcheln lassen bis es weich ist, Bulgur/Quinoa und einen Löffel Sauerrahm dazugeben, das ganze etwas eindicken lassen.

Processed with VSCOcam with a6 preset

Prinzipiell sollte die Pfanne etwas weniger flüssig sein, ich habe ein wenig zu euphorisch mit Suppe aufgegossen.

Easy Food: herbstliches Ofengemüse

Ich war auf der Suche nach einem unkomplizierten und leichten Gericht, da dachte ich an geschmortes Ofengemüse. Besonders viel gibt es dazu auch nicht zu sagen: Gemüse nach Wahl klein schnippeln, in eine feuerfeste Form geben, mit Gewürzen nach Wahl bestreichen und so lange drin lassen, bis es weich ist. In meinem Fall:

Easy Food: herbstliches Ofengemüse weiterlesen

Zucchinicrèmesuppe ohne ‚grünen‘ Geschmack mit Zucchinilaibchen

Also eigentlich habe ich die Sache mit der Zucchinicrèmesuppe ja schon aufgegeben. Ich habe es einfach nicht geschafft, einen Geschmackzu produzieren, der mich nicht an Kindergarten und „grünes Gemüse-Geschmack“ erinnerte, also hab ich ein wenig an der Gewürzkombo experimentiert.

Zucchinicrèmesuppe ohne ‚grünen‘ Geschmack mit Zucchinilaibchen weiterlesen

Fleisch kochen auf Haubenniveau

Auf Danielas Wunsch hinauf hab ich beschlossen, dass ich euch gern von meinem kleinen Exkurs in die Haubenküche erzählen möchte. Leider kam ich erst gegen Ende des Abends auf die Idee, dass selbiger sich als Inhalt eines Posts anbieten könnte, darum gibt es auch nur das eine Foto von dem einen Gericht, an dem wir maßgeblich beteiligt waren 😉

Fleisch kochen auf Haubenniveau weiterlesen

Ofenkartoffeln mit Tomatengratin

Inspiriert von Manu habe ich endlich etwas ausprobiert, das ich vor Ewigkeiten schon anderswo gesehen und dann wieder vergessen habe. Diese lecker fächerartigen Ofenkartoffeln. Dauert zwar ein bisschen, fällt aber definitiv in die Kategorie: super easy, super lecker.

Ofenkartoffeln mit Tomatengratin weiterlesen

Zweierlei Bruschetti

Die Hitze hat uns hier in Wien wieder fest im Griff, das Kochen an sich wurde also wieder ausgesetzt. Da immer nur kalt essen aber auf die Dauer auch keine Option ist und untertags essen irgendwie auch nicht, braucht es ein paar halbwarme Ideen für abends. Inspiriert wurde ich von den tollen Ricottacrostinis, die ich unbedingt einmal ausprobieren will, da aber weder Prosciutto noch Feigen zu meinem Kühlschrankinventar zählen, habe ich mich nach einem Blick in meinen Kühlschrank für folgende Varianten entschieden:

Zweierlei Bruschetti weiterlesen

Indische Hühnerpfanne

So ihr Lieben – nach langer Zeit der Stille geht es hier endlich weiter. Tut mir leid, dass ich an dieser Stelle so lange nichts von mir hören hab lassen – dank der exorbitanten Hitzeperiode, die wir dieses Jahr in Wien erleben durften, blieb die Küche lang kalt und überhaupt verbrachte ich denkbar wenig Zeit im Brutkasten Wohnung. Die Temperaturen auf dem Thermometer bewegen sich nun aber wieder im Wohlfühlbereich und das bedeutet, dass ich meinem Hobby am Herd auch wieder frönen kann. Drum habe ich heute auch gleich noch ein sommerliches Nudelrezept, das ich geschmacklich irgendwie dem Subkontinent Indien zuordnen würde, für euch.

Indische Hühnerpfanne weiterlesen

Kühler Nudelsalat – Variante II

Asche auf mein Haupt – das letzte Rezept ist ja „schon gar nicht mehr wahr“. Entschuldigt bitte, aber bei den derzeitigen Tropentagen bleibt die Küche weitgehend kalt und Nahrung wird außerhalb der abgedunkelten und aufgeheizten Vier Wände zu sich genommen. Dennoch gibt es diese „Mitnehmvariationen“, die man auch im Sommer gern zusammenpanscht, besonders für Tage im Bad oder am See. Für solche Zwecke habe ich euch ja letztens schon meinen kühlen Nudelsalat vorgestellt. Nudelsalat gibt es von mir aber auch noch in einer zweiten – mediterranen – Variante, die ich beim Vorpost kurz angesprochen hab und euch heute im Detail vorstellen will.

Kühler Nudelsalat – Variante II weiterlesen

Kühler Nudelsalat

Kurz hatten wir ja in diesem Juni schon eine ziemliche Hitzeperiode. Auch wenn die grade von einer kleinen Herbstfront unterbrochen ist – die nächste Hochtemperaturwelle kommt bestimmt und dann stellt sich immer die Frage: was nur essen? Eines meiner liebsten Gerichte zu dieser Jahreszeit, weil es auch so praktisch in einer Schüssel an den See mitgenommen werden kann: der Nudelsalat!

Kühler Nudelsalat weiterlesen

Easy Food: Couscoussalat mit getrockneten Tomaten

Ich merke, es wird wärmer. Die abendlichen Kochabenteuer nehmen ab. Aber genau für diese Jahreszeit habe ich heute genau den richtigen Tipp für euch. Kann man nämlich auch kalt genießen 🙂

Easy Food: Couscoussalat mit getrockneten Tomaten weiterlesen