Neues Lieblingsetwas: die Süßkartoffel 

Nach längerem endlich mal wieder ein Veggie Rezept 🙂 Viele der Gerichte kommen in Orange daher, fällt mir grade auf. Ich mag sichtlich Karotten 😀

Was Lebensmittel angeht bin ich ja eher kein klassischer early adopter. Neues auf dem Speiseplan muss mir schon einige Male unterkommen, bevor ich wirklich motiviert bin, das auch auszuprobieren. Manche Dinge reizen mich, sobald ich sie sehe, ich komm aber nicht dazu, mal etwas umzusetzen. So auch mit der Süßkartoffel. Keine Ahnung wie lange ich schon welche kaufen will, aber nun hat es endlich geklappt und ich habe damit eine Variante des Ofengemüses vom letzten Herbst gemacht. Fazit: begeistert. So schnell wie möglich wiederholen 🙂


Zutaten:

  • Süßkartoffel
  • Karotten
  • Stangensellerie
  • Olivenöl, Thymian, Rosmarin, geriebener Kümmel, Salz

Karotten und Süßkartoffeln schälen, Sellerie putzen. Gemüse in kleine, mundgerechte Stücke schneiden und in einer feuerfesten Form verteilen. Mit Salz, geriebenem Kümmel, Rosmarin, Thymian und Olivenöl würzen, gut durchmischen und bei ca. 200° 30 Minuten ins Backrohr schieben.

Serviervorschlag: mit Schnittlauchsauce.

img_7258

Advertisements

12 Kommentare zu „Neues Lieblingsetwas: die Süßkartoffel 

      1. ohje! ja ich kenne sowas. wenn man einer sache öfter als einmal eine chance gegeben hat und sie enttäuscht, dann hat man lange die nase voll davon. mir ging es lang so mit zucchini im allgemeinen und cremesuppe davon im besonderen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s