Gefüllte Zucchinipalatschinken 

Endlich hatte ich mal wieder Lust, etwas Neues auszuprobieren. Die Klassiker für den Abend waren zu langweilig, also Inspektor Google befragt und ein Rezept, das für mich halb experimentell klang, ausprobiert und etwas abgewandelt: Gefüllte Zucchinipalatschinken. Ursprungsrezept habe ich übrigens hier gefunden!

Für den Teig, für zwei Personen:

  • 125 g Mehl
  • 1 Ei
  • 200 ml Wasser
  • 300 g Zucchini, geraspelt
  • 1 Zwiebel
  • Schuss Öl
  • Pfeffer, Salz, Majoran, Gewürzsalz

Es kann sein, dass ihr je nach Zucchini etwas mit dem Wasser variieren müsst. Der Teig soll einigermaßen flüssig sein, damit ihr ihn gut in die Pfanne leeren und verteilen könnt. Wenn die Palatschinken auf beiden Seiten gut angebraten sind, nehmt sie heraus und füllt sie. Danach in Viertel zusammenschlagen.

Für die Fülle habe ich folgendes genommen:

  • „Cardinale“: Tomatenmark, Schinken, Oregano, Käse
  • „Veggie“: Tomatenpesto, Basilikum, Rosmarin, frische Tomaten, getrocknete Tomaten, Mozzarella

Dann ab in den Ofen (10-15 Minuten bei 180 Grad) und fertig!

Processed with VSCOcam with a6 preset

Der Teig sollte etwas dünner und ein bisschen angebrutzelter sein – das nächste Mal also darauf achten. Sonst: wird auf jeden Fall in die Speisekarte aufgenommen!

Advertisements

Veröffentlicht von

Paleica

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

6 Gedanken zu „Gefüllte Zucchinipalatschinken “

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s